Rezepte und Überweisungen online bestellen

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Ohne Wartezeiten können Sie am Folgetag Ihre Rezepte und Überweisungen abholen.
Bitte denken Sie immer an die Versichertenkarte.
Über den Anrufbeantworter können keine Bestellungen abgegeben werden.

Bei Nutzung des Formulars: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular für den angegebenen Zweck erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@praxis-boehlen.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Patienteninformationen IV. Quartal 2020

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

 

auch der Herbst und Winter diesen Jahres werden ganz im Zeichen der Corona Pandemie stehen. Jede/r Einzelne kann dazu beitragen, die Ausbreitung einzudämmen. Gemeinsam schaffen wir das! Beschränken Sie Ihre Kontakte in geschlossenen Räumen auf das Nötigste, bei aller Abwägung für Ihr soziales Leben. Das seelische Wohlbefinden ist genauso wichtig wie das körperliche. Stärken Sie Ihr Immunsystem, gehen Sie täglich an die frische Luft (vielleicht ein Spaziergang auf Abstand mit Freunden?), ernähren Sie sich ausgewogen.

Bitte beachten Sie unbedingt weiterhin die bewährten Hygienemaßnahmen; halten Sie Abstand, tragen Sie den Mund-Nasen-Schutz, waschen oder desinfizieren Sie sich häufig die Hände.

 

Wir haben alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, damit ein reibungsloser Praxisablauf möglich ist. Zu Ihrem und unserem Schutz gelten deshalb folgende Regeln in der Corona Pandemie:

 

• Praxisbesuch nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung, auch für Impfungen u. Blutabnahmen.

• Zutritt nur mit Mund-Nase-Schutzmaske.

• Es ist nur eine Person am Empfang erlaubt.

• Begleitpersonen warten bitte draußen.

• Vor Eintritt in Wartezimmer/Praxisräume bitte Händedesinfektion am Spender neben der Toilette.

• Es gibt täglich eine Infektsprechstunde (aktuell 12 - 13 Uhr) ausschließlich für PatientInnen mit Erkältungssymptomen. Auch hierfür ist eine telefonische Terminvereinbarung notwendig!!

• Es gibt täglich eine Telefon-, bzw. Videosprechstunde. Nach Einschätzung einer Ärztin kann hier eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für max. 7 Tage ausgestellt werden.

• Alle anderen PatientInnen werden vorher oder am Nachmittag behandelt.

 

Krankschreibung per Telefon oder Videosprechstunde
 

Für PatientInnen die uns persönlich bekannt sind, dürfen wir in der telefonischen Sprechstunde oder Videosprechstunde eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für maximal 7 Tage ausstellen. Nutzen Sie bitte diese zusätzlichen Möglichkeiten. Die medizinischen Fachangestellten geben Ihnen gerne einen Termin dafür. „AU’s“ und Rezepte können von Kontaktpersonen abgeholt oder mit der Post verschickt werden. Das Einlesen ihrer Versichertenkarte ist Voraussetzung, wenn sie seit dem 1.10.20 nicht in der Praxis waren.

 

Grippeimpfung


Die jährliche Impfung gegen Influenza ist in diesem Jahr wichtiger denn je. Es wird sehr schwierig für uns, eine normale Erkältung von einer Influenza bzw. einer COVID 19 Infektion zu unterscheiden. Mit der Impfung gegen Influenza (Viren) und gegen Pneumokokken (Bakterien, die Infekte der Atemwege/ Lungenentzündungen verursachen) sind im Falle einer Erkrankung schon mal zwei Möglichkeiten weitgehend ausgeschlossen. Außerdem sollten Krankenhausaufenthalte wegen einer Influenza und/oder einer Lungenentzündung vermieden werden, da möglichst viele Kapazitäten für schwere COVID 19 Fälle zur Verfügung stehen müssen.
Also meine große Bitte, besonders an alle chronisch Kranken und an PatientInnen über 60 Jahre: Lassen Sie sich unbedingt impfen!
Wir haben dafür einen Zeitraum am Vormittag reserviert in dem Sie sich vormerken lassen können und bringen Sie Ihren Impfausweis bitte mit.
Aufgrund der sehr hohen Nachfrage kann es zu vorübergehenden Lieferengpässen kommen. Eine Impfung zu einem späteren Zeitpunkt ist aber immer noch sinnvoll, da die „Hauptsaison“ für die Influenza in den Monaten Januar- März liegt.

 

Andere Krankheiten machen keine Pause


Die Erfahrung vom Frühjahr hat uns gezeigt, dass viele PatientInnen aus Angst vor einer Coronainfektion nicht in die Praxis kamen. Das hatte z.T. verheerende Folgen. Verschleppte Beschwerden, auch psychischer Natur, können schwerwiegende Konsequenzen haben. Deshalb kommen Sie bitte nach telefonischer Vereinbarung in die Praxis, ggf. machen wir einen Hausbesuch. Schieben Sie aber auf keinen Fall etwas auf die lange Bank!
Blutentnahmen erfolgen weiterhin tägl. zwischen 8:00 und 10:30 Uhr. Damit nicht zu viele PatientInnen gleichzeitig in der Praxis sind, vergeben wir auch hierfür feste Termine.

 

Organspendeausweis


Anfang 2020 wurde die sogenannte „Zustimmungslösung“ im Bundestag abgelehnt. Das heißt, dass die bisherige Regelung gilt: nur wer einen Organspendeausweis besitzt, darf auch zur Spende herangezogen werden, bzw. dessen Angehörige. Haben Sie einen Organspendeausweis? Möchten Sie einen ausfüllen? Haben Sie Fragen? Käme ein nahstehendes Familienmitglied - z.B. ihr Kind, ihr Enkelkind in große Not und bräuchte ein Organ - was würden Sie sich wünschen? Was wünschen Sie sich für sich selbst?
Eine Erhebung in bayerischen Hausarztpraxen hat ergeben, dass 30% der Patienten einen Ausweis haben, obwohl mehr als 80 % einer Spende positiv gegenüberstehen. In größeren europäischen Studien konnte gezeigt werden, dass durch das aktive Ansprechen der Patienten durch den Hausarzt die Rate auf 60 % ansteigen kann. Aus diesem Grund möchte ich Sie an dieser Stelle auf das Thema aufmerksam machen. Wird bei einer Person ein unumkehrbarer Hirntod (nur dann!, nicht bei Tod durch Herz-Kreislauf-Erkrankung) festgestellt, sind die behandelnden Ärzte verpflichtet den mutmaßlichen Willen des Patienten mit Hilfe der Angehörigen zu ermitteln. Das stellt für alle Beteiligten eine sehr belastende Situation dar. Erleichterung verschafft ein vorher schriftlich dokumentiertes Ja oder Nein zur Organspende.
Das Thema ist für jeden von uns sehr komplex, mit Ängsten, Vorurteilen und Unsicherheiten belegt. Das Motto lautet: Informieren - Ausfüllen - Unterschreiben. 
Ausführliche Informationen finden Sie bei der Bundeszentrale für Gesundheit unter https://www.bzga.de/infomaterialien/organspende/informationsmaterialien/allgemein/3247/ oder bei uns in der Praxis.
 

Neues aus der Praxis

Seit 1. September haben wir eine neue Auszubildende. Wir freuen uns über Carolina Radlmeier, die sehr motiviert den Beruf der medizinischen Fachangestellten erlernen möchte.

Frau Sarah Henfling wird ab 1. Dezember als MFA in Vollzeit neu in unser Team aufgenommen. Wir wünschen ihr einen guten Start!

 

Öffnungszeiten

Die Praxis ist durchgehend geöffnet. Die Öffnungszeiten in der Weihnachtszeit sind wie folgt:

21.12.2020 und 22.12.2020: 8 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr, 23.12.2020: 8 - 12 Uhr
28.12.2020 und 29.12.2020: 8 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr, 30.12.2020: 8 - 12 Uhr
04.01.2021 und 05.01.2021: 8 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr

Ab Donnerstag 07. Januar 2021 gelten wieder die normalen Öffnungszeiten.

Das gesamte Praxisteam und ich, wir bedanken uns für das vertrauensvolle Miteinander und wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf!

Ihre Marion Böhlen

PS: Alle Inhalte beruhen auf dem Informationsstand 20.10.2020. Aufgrund der sich überschlagenden Ereignisse halten Sie sich bitte durch seriöse Medien auf dem Laufenden. Änderungen bezüglich der Praxis veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage.

So erreichen Sie uns
Anfahrt

Lagerhausstraße 15a
85238 Petershausen
Tel. 08137 92910
Fax 08137 92912
info@praxis-boehlen.de

Öffnungszeiten 

8.00 - 12.00, 15.00 - 17.00

8.00 - 12.00, 16.00 - 19.00
8.00 - 12.00, 15.00 - 17.00
8.00 - 12.00, 15.00 - 17.00
7.00 - 12.00

Impressum

Datenschutz

 

2015 © Praxis Marion Böhlen

Mo

Di

Mi

Do

Fr